Mit seinem hervorragenden Fußball bei Atletico Madrid und seiner vielversprechenden Zukunft wurde Arda Turan binnen kürzester Zeit zu einem Objekt der Begierde. Nun soll er ein 40 Millionen-Angebot von Anzhi abgelehnt haben.

Suleyman Kerimov ist in Europa zwar weitestgehend unbekannt, jedoch dürften zumindest alle Fußball-Fans seinen Söldner-Klub, Anzhi Makhachkala, besonders gut kennen. Mit seinem Milliardenvermögen finanzierte der Geschäftsmann unter anderem einen Superstar wie Eto?o.

Nun soll er seine Augen auf  Arda Turan gerichtet haben. Turans Torgefährlichkeit und Spielwitz möchte er laut der spanischen Presse zu Anzhi holen. Doch der türkische Nationalspieler soll bereits eine Absage erteilt haben. Da nützte auch ein 40 Millionen-Angebot des Milliardärs für einen Vier-Jahresvertrag nichts.

Turan soll dem Interessenten mitgeteilt haben, dass er seine Karriere bei Atletico Madrid fortsetzen möchte und erst in ein paar Jahren einen Wechsel zu einem anderen Top-Klup wagen möchte.