Nach seinem Transfer zu Atletico Madrid blühte der Stern des türkischen Nationalspielers regelrecht auf. Doch sein abrupter Wechsel erzürnte damals viele Fans. Nun sprach Arda Turan  zu Habertürk über Atletico Madrid und seiner Liebe zu Galatasaray.

LIGABlatt hat die Aussagen des Nationalspielers zusammengetragen:

Nach seinem Wechsel verhöhnten ihn viele hartgesottene Fans, er solle doch gleich das ?gestreifte Trikot? tragen. Gemeint war das blau-gelb gestreifte Dress des Erzrivalen Fenerbahce. Somit wäre er endgültig zum Überläufer geworden.

Mit solchen Aussagen konfrontiert, ließ Arda Turan den Löwen in sich hinaus: ? Das einzige gestreifte Trikot, das ich anziehen werde, ist das Trikot von Atletico Madrid. Dagegen werde ich das Galatasaray-Trikot mein Leben lang auf mir tragen. Ich bin eben ein Galatasaray-Anhänger. Natürlich liebe ich auch, das Atletico Madrid-Trikot zu tragen und damit Meisterschaften zu gewinnen. Aber das Atletico Madrid-Trikot habe ich über das Galatasaray-Trikot gezogen.?

?Sollten sich Galatasaray und Atletico Madrid begegnen, würde ich mich sehr schwer tun. Keine Frage – bis zum letzten Tropfen Blut würde ich für Madrid kämpfen. Ich opfere für meine jeweilige Mannschaft all meine Kraft. Ich bin schon im Ali Sami Yen-Stadion (das alte und legendäre Stadion der Löwen) mit dem Manisa-Trikot aufgelaufen. Damals habe ich auch alles in meiner Kraft stehende geleistet. Aber falls es doch zu einem Duell kommen sollte, hätte ich ein großes Dilemma."