Wie HTSpor berichtet, sollen sich Fenerbahce und Galatasaray um die Verpflichtung von Kerim Frei bemühen. Der 18-jährige Mittelfeldspieler kündigte nach dem Länderspiel angeblich an, in die Süper Lig zu wechseln. Offenbar hat Galatasaray ihn für sechs Monate gebunden.

Im 500. Länderspiel gegen Dänemark standen junge Talente wie Gökhan Törem Soner Aydogdu oder Alper Potuk auf dem Rasen und machten durchaus ein vielversprechendes Bild. Allerdings fragte man nach dem Spiel, wer eigentlich dieser Kerim Frei ist, denn der Cardiff-Kicker zog  mit seinem Spiel alle Blicke auf sich. Der Rechtsfuß kam für Caner Erkin ins Platz und stand 25 Minuten auf dem Rasen. Nun berichtet HTSpor, dass Kerim Frei seinen Mannschaftskollegen über einen bevorstehenden Wechsel in die Türkei erzählt habe.

Hat Galatasaray schon alles geklärt?

Die türkischen Journalisten konfrontierten das Talent in der Pressekonferenz mit der Frage: "Du wirst Angebote aus der Türkei erhalten. Was hast du vor? Frei antwortete, dass er für sechs Monate zu Galtasaray wechseln werde und der Wechsel in der Winterpause über die Bühne laufen soll. Galatasaray soll vor einen Monat Vorverhandlungen mit seinem Verein FC Fulham gemacht haben. Derzeit ist der Mittelfeldspieler an Cardiff City ausgeliehen.

Fenerbahce-Spieler wollen Aykut Kocaman in Aktion bringen

Im Gegenzug sollen einige Fenerbahce-Spieler auf Aykut Kocaman zugegangen sein, sodass der Coach seine Bemühungen um das Talent startet. "Kerim Frei ist sehr intelligent und sehr talentiert. Er ist auch sehr sympathisch. Er kann sich schnell in unser Team eingliedern. Überlegen Sie es sich bitte, wir könnten ihn zu Fenerbahce holen.", so offenbar Gökhan Gönül und Bekir Irtegün.