Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Klage von Trabzonspor gegen das Urteil des türkischen Fußballverbandes (TFF), der Fenerbahce zum Meister der Saison 2010/11 erklärte, abgewiesen.

Das Gerichtshof hat die Klage von Trabzonspor gegen die Entscheidung der TFF zurückgewiesen. Der Präsident des Schwarzmeerklubs, Sadri Sener, hatte im Oktober persönlich die Klage eingereicht, dass der Gerichtshof die Entscheidung des türkischen Fußballverbandes als unrechtmäßig erklärt. Damit dürften die Träume von Trabzonspor erloschen sein. Die letzte Entscheidung wird das Internationale Sportgerichtshof (CAS) aussprechen, da man auch dort eine Klage eingereicht hat.

Sadri Sener: " Wir hatten nicht erwartet, dass der Gerichtshof so schnell zu einer Entscheidung kommt!"

"Wir hatten nicht erwartet, dass der Gerichtshof so schnell zu einer Entscheidung kommt. Derzeit können wir nicht viel sagen. Wenn uns die ausführliche Begründung vorliegt, werden wir verstehen können, weshalb gegen uns entschieden wurde. Morgen können erst morgen mehr Informationen geben."