Am Sonntagabend steigt die Ligapartie zwischen Fenerbahce und Orduspor. Die Kanarienvögel überzeugten zuletzt in der Europa League. Mit einem Heimsieg kann der Pokalsieger weiter den Anschluss an die Tabellenspitze aufrechterhalten. 

Fenerbahce siegte in den letzten beiden Pflichtspielen und will nun die Siegesserie auf drei Spiele ausbauen. Allerdings ist diese Aufgabe im Angesichts des Gegners nicht gerade einfach. Orduspor steht nach zehn Spieltagen mit 17 Zählern auf dem 5. Tabellenplatz. Fenerbahce kann aber mit einem Dreier an den Blau-Weißen vorbeiziehen. Fehlen wird am Sonntagabend Nationalverteidiger Egemen Korkmaz, der weiterhin für seine Genesung individuelle Trainingseinheiten durchläuft.

Fenerbahce gilt als klarer Favorit

Um 19.00 Uhr (MEZ) steht der 18-fache türkische Meister zum 21. Mal gegen Orduspor auf dem Platz. Fenerbahce konnte zwölf Siege einfahren, Orduspor verließ nur dreimal als Sieger den Rasen. In Istanbul sieht die Bilanz umso eindeutiger aus. In zehn Begegnungen verlor Orduspor neunmal. Leiten wird die Partie der Offizielle Halis Özkahya. Seine Assistenten sind Muhittin Gürses und Gökhan Memisoglu.

Die Starformationen

Fenerbahce: Volkan, Gökhan, Yobo, Bekir, Hasan Ali, Mehmet Topal, Meireles, Cristian, Kuyt, Stoch, Sow

Orduspor: Fornezzi, Iniguez, Garcia, Atila, ?amil, Ali, Nizamettin, Umbides, Stancu, Hasan Kabze, Barral