Schlechtes Omen oder doch mehr? Fenerbahce-Coach Aykut Kocaman hat im Europapokal keinen Heimsieg feiern können. Am Donnerstagabend gastiert AEL Limassol im Sükrü-Saracoglu-Stadion. Fenerbahce führt die Gruppe ?C? nach drei Partien mit sieben Punkten an. Letzte Woche siegten die Kanarienvögel in Zypern glücklich mit einem 1:0.

Aykut Kocaman und Fenerbahce konnten zu Hause noch keinen Europapokalsieg feiern. Aus fünf Partien sprangen lediglich vier Remis und eine Niederlage heraus. Kocamans erstes Heimspiel wurde am 28. Oktober 2010 mit 0:1 gegen die Young Boys verloren und der 18-fache türkische Meister konnte sich daraufhin nicht für die Gruppenphase der Champions League qualifizieren. Die darauffolgenden Heimspiele endeten allesamt unentschieden. Gegen PAOK und Spartak Moskau spielte man zu Hause nur 1:1 und das letzte unglückliche Remis gab es mit 2:2 zum Auftakt in der Europa League gegen Olympique Marseille.

Aykut Kocaman mit ausgeglichener aber schwacher Bilanz in Europa

Kocaman dirigierte Fenerbahce in elf Europapokalpartien und konnte nur drei Siege einfahren. Dreimal musste sich der amtierende Pokalsieger geschlagen gegeben. In der Saison 2010/11 scheiterte Fenerbahce in der Qualifikationsphase der Champions League an Young Boys. Eine Saison später war diesmal in der Europa League gegen PAOK Endstation. Allerdings läuft die laufende Runde der Europa League für die Kanarienvögel ziemlich gut. Nach drei Gruppenspielen führt Fenerbahce mit sieben Punkten die Tabelle in Gruppe ?C? souverän an.