Im Rahmen der 400-Jahres-Feier der diplomatischen Beziehungen zwischen der Türkei und den Niederlanden trafen sich der niederländische Staatschef Mark Rutte und Recep Tayyip Erdogan. Fener-Kicker Dirk Kuyt gesellte sich dazu.

Für die Veranstaltung wurde Kuyt kurzerhand in die türkische Hauptstadt Ankara eingeflogen. Doch wie es sich bei einem Profi gehört, flog er sehr brav erst nach dem Mittagstraining. Nach einem kurzen Zwischenstopp bei der niederländischen Botschaft, wo Kuyt Unterschriften verteilte.

Beim türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan übereichte er zusammen mit dem niederländischen Staatschef Mark Rutte ein Trikot der Oranje mit der Nummer 400, als Symbol der 400-jährigen diplomatischen Beziehung zwischen der Türkei und den Niederlanden.