Der rumänische Champions League-Gegner der Löwen hat vor dem wichtigen Spiel gegen Galatasaray wieder Kraft und Selbstvertrauen getankt. Ein 5:0-Sieg in der heimischen Liga über Brasov stimmte den neuen Trainer Paulo Sergio positiv ein.

?Ich freue mich für meine Spieler?, so der neue Trainer der Rumänen, Paulo Sergio. Der Portugiese kam für den in Kritik geratenen Ioan Andone, der nach dem Champions League-Spiel gegen Galatasaray die Koffer packen musste.

Sergio signalisierte, dass die Mannschaft noch Luft nach oben habe und Galatasaray nun ein machbarer Gegner geworden sei: ?Mit dem Sieg haben die Spieler wieder das Vertrauen zurückgewonnen. Aber wir wollen noch besser werden. Ich hoffe, dass wir unsere Leistung noch weiter steigern werden. Vor dem Spiel gegen Galatasaray sind wir guter Dinge.?

Aber Galatasaray-Trainer Fatih Terim scheint der Erfolg der Rumänen nicht besonders beeindruckt zu haben. Er glaubt, dass das letzte Wort nicht gesprochen sei.