In den letzten Wochen drangen immer mehr intime Details aus der Führungsriege von Galatasaray an die Öffentlichkeit. Man sei verstritten und nicht wenige würden an Ünal Aysals Thron sägen. Nun sprach Aysal nach einer langen Abstinenz mit der Presse.

Ünal Aysal traf erst vor kurzem in Istanbul ein, nach dem er sich geschäftlich in den Vereinigten Staaten aufhielt. Kaum wer der Klubpräsident außer Landes, bekamen sich die restlichen Vorstandsmitglieder in die Haare. In der Presse wurde vor allem Adnan Öztürk als Ursache allen Übels genannt. Der zweite Vorstand bereite seine Kandidatur für die Vorstandswahl im Jahre 2014 vor.

Nun sprach Aysal höchstpersönlich über die Gerüchte:

?Bei Galatasaray läuft derzeit alles nach Plan. Verschwendet nicht eure Zeit mit solchen Gerüchten. So was bekommt man immer zu hören. Bei Galatasaray ist einzig und allein der Erfolg was zählt. Wir haben einen Plan, und diesen setzten wir in die Wirklichkeit um. Und am Ende sind wir erfolgreich. Wir haben es letztes Jahr gesehen. Dieses Jahr wird es sich wiederholen. Da macht euch mal keine Sorgen.?

Das Ergebnis ist ausschlaggebend!

?Mich stör gar nichts?, so Aysal auf die Frage, ob ihn diese negativen Nachrichten stören, obwohl doch in allen anderen Sportzweigen die Löwen ebenfalls sehr gut dabei sind und fuhr fort: ?Ich bin nur am Ergebnis interessiert und orientiere mich nur am Ergebnis. Der Rest interessiert mich nicht. Deshalb mache ich meine Arbeit. Meine anderen Freunde im Klub machen das ebenfalls so. Natürlich kann ihre Arbeitsweise von meiner abweichen. Aber das ist Nichts, worüber man sich weiter Gedanken machen muss.?

Aysals weiche Gangart

Aysal auf die Bemerkung, dass seine weiche Gangart auf Kritik stoße, man verlange mehr die eiserne Hand die durchgreift: ?Ich bin keiner, der bei Meetings die Faust auf den Tisch haut. Es ist absolut falsch zu glauben, dass eine weichere Gangart auf einen mangelnden Umgang mit Problemen hindeutet. Oft ist es eben diese konfliktfreie Methode, die Probleme schneller und effektiver löst. Man betrachtet die Konflikte verständnisvoller und toleranter. Ich kann allen anderen nur raten, sich an dieser Charaktereigenschaft zu orientieren.?