In der vierten Runde des League Cup unterliegt der Liverpool FC an der Anfield Road gegen Swansea City mit 1:3. Für Liverpool ist damit das Abenteuer im League Cup beendet.

Ohne Nuri Sahin war das Mittelfeld der Reds zu passiv. Selbst im eigenen Stadion konnten keine effektiven Angriffe gestartet werden. Es waren die Gäste aus Swansea, die das Spiel machten. Verdient ging Swansea mit einer 0:1 Führung in die Pause. Es war Chico, der in der 34. Minute ins Tor traf.

In der zweiten Hälfte versuchte Liverpool den Ausgleich zu erzielen. Doch entgegen der Hoffnung der Hausherren baute Swansea mit Dyer (72.) seine Führung auf 0:2 aus.

Kaum waren fünf Minuten vergangen meldete sich Liverpool mit Suarez zurück. Sein Tor brachte Liverpool den Anschluss. Gestärkt vom Anschlusstreffer waren die Schlussminuten  gekennzeichnet durch Liverpool’s Torbemühungen und Swansea?s Wunsch, das Ergebnis über die Zeit zu retten.

Liverpool ohne Biss: Swansea?s Guzman setzte sich in der 90.+3. Minute in Szene und schloss symptomatisch für den Spielverlauf den Sack mit seinem Tor zum 1:3 Endstand.

Somit ist Liverpool vom League Cup ausgeschieden und Swansea City darf in die nächste Runde unter den letzten acht Mannschaften mitmischen.