Am Mittwochabend konnte der gesamte Ruhrpott zur Freude kommen. Der deutsche Double-Sieger Borussia Dortmund schlug in der Champions League die Könglichen aus Madrid mit einem 2:1, während Schalke 04 gegen Arsenal London mit 0:2 siegte. Der FC Porto besiegte Dynamo Kiew mit 3:2, Paris Saint-Germain schlug Zagreb auswärts mit einem 2:0.

Borussia Dortmund besiegte vor rund 66.000 Zuschauern Real Madird mit einem durchaus verdienten 2:1. Der deutsche Meister erzielte in der 36. Spielminute mit Robert Lewandowski den Führungstreffer, doch die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Nach dem traumhaften Zuspiel des deutschen Nationalspielers Mesut Özil auf Cristiano Ronaldo (38.), netzte der torgefährliche Portugiese per Lupfer zum zwischenzeitlichen 1:1 ein. Dortmund ließ nicht nach und belohnte seine tolle Leistung am Mittwochabend mit einem weiteren Treffer. Marcel Schmelzer beglückte seine Mannschaft in der 64. Spielminute. Mit sieben Punkten in drei Champions-League-Partien, führt Dortmund die Tabelle in der Todesgruppe "D" an und hat nun größte Chancen, um ins Achtelfinale zu kommen. Ärgster Verfolger Real Madrid steht bei sechs Zählern, Ajax Amsterdam machte nach dem 3:1-Heimsieg gegen Manchester City den ersten Dreier klar.

Schalke 04 schlägt Arsenal London mit 2:0 – Olympiacos besiegt Montpellier!

Auch Schalke 04 ließ seinen Fans eine große Freude zukommen. Die "Knappen" standen in London souverän auf dem Rasen und erledigten die "Gunners" mit einem 2:0-Sieg. Für die Kicker von Huub Stevens trafen Klaas-Jan Huntelaar (76.) und Ibrahim Affelay (86.). Die Schalker haben nach drei CL-Spielen sieben Punkte auf dem Konto und führen die Gruppe "B" vor Arsenal London (6 Punkte) an. Olympiacos Piräus siegte in Montpellier mit 2:1 und holte damit die ersten drei Punkte.

FC Porto feiert 3:2-Sieg – Paris SG souverän in Zagreb!

In der Gruppe "A" schickte der FC Porto den ukrainischen Vertreter Dynamo Kiew mit einem 3:2 nach Hause. Silvestre Varela brachte Porto in der 15. Minute die Führung, ehe Gusyev nur sieben Minuten später den Ausgleich markierte. Jackson stellte in der 36. Spielminute den alten Abstand wieder her, doch Dynamo gelang in der 72. mit Ideyes Treffer der erneute Ausgleich. Den Schlusspunkte setzte allerdings Jackson und feierte neben seinem Doppelpack den knappen 3:2-Sieg. Paris Saint-Germain siegte in Zagreb mit einem 2:0. Für die Franzosen trafen Ibrahimovic (33.) und Menez (43.).

FC Malaga macht großen Sprung in Richtung Achtelfinale

Dei größte Überraschung gelang am Abend FC Malaga. Die Spanier schlugen vor heimischer Kulisse AC Mailand mit einem 1:0 stehen mit neuen Punkten an der Tabellenspitze. Der Zenit St. Petersburg schlug RSC Anderlecht ebenfalls mit einem 1:0 und hat drei Punkte auf dem Konto. AC Mailand steht mit vier Punkten auf dem 2. Platz.