Laut der russischen Zeitung Izvestia soll der türkische Vize-Meister an einer Verpflichtung des Ghanaers Abdul Majeed Waris denken. Die Liste, die um den Nachwuchsstürmer buhlt sei jedoch lang.  

Von Anil P. Polat

Torjägerinstinkt lässt Top-Klubs aufhorchen

Der 21-jährige Angreifer hat diese Saison für den schwedischen Klub Hacken in 22 Partien starke 19 Treffer markiert und so europäische Begehrlichkeiten geweckt. Wie das russische Blatt weiter berichtet, soll der Berater von Waris sich letzte Woche in Moskau mit den Vertretern diverser russischer Klubs, wie Zenit St.Petersburg, CSKA oder Spartak Moskau getroffen haben.

Vergleiche mit Ibrahimovic

Aufgrund seiner körperlichen Konstitution und Spielweise wird der junge Stürmer in Schweden mit dem Idol der Skandinavier Zlatan Ibrahimovic verglichen. Das Waris vom Verband Ghanas für die Nationalmannschaft des afrikanischen Staates abgeworben wurde, liegt den Schweden daher schwer im Magen. Ein Wechsel scheint nah, die Frage ist wohl nur wohin der Weg des Offensivmannes geht, denn außer den slawischen Interessenten gäbe es wohl auch noch andere europäische Top-Adressen, die Waris unter Vertrag nehmen wollen.

Fenerbahce angeblich bereits mit Manager in Kontakt getreten

Neben den Vereinen aus Russland, soll der Berater des Youngsters dem Vernehmen nach außerdem bereits Gespräche mit dem PSV Eindhoven, dem FC Schalke 04 und eben dem Klub aus Kadiköy, Fenerbahce Istanbul geführt haben.

Die Ablöseforderung sei auf 3,5 Millionen Euro taxiert worden. Nach weiteren Verhandlungen, unter anderem mit Fener, soll die finale Entscheidung von Waris folgen. Dabei werden der Option, dass der 21-Jährige zukünftig im Sükrü Saracoglu-Stadion auf Torjagd geht gute Chancen eingeräumt.