Die angeschlagenen Löwen empfangen am Dienstagabend den rumänischen Meister CFR Cluj. Geleitet wird das Champions-League-Gruppenspiel vom italienischen Offiziellen Paolo Tagliavento.

Der 18-fache türkische Meister muss am Dienstag gegen CFR Cluj in der Champions League ran. Zum Auftakt verlor die Mannschaft von Fatih Terim in Manchester knapp mit 0:1 und musste vor zwei Wochen eine bittere 0:2-Heimniederlage gegen SC Braga hinnehmen. Für Galatatasaray geht es bereits am Dienstagabend um Alles oder Nichts. In der Liga verliert der amtierende Meister weiter Punkte und konnte den letzten Heimsieg am 23. September gegen den Aufsteiger aus Akhisar verbuchen. Seither müht sich Galatasaray in der Süper Lig deutlich und spielte zuletzt in Ankara ein 3:3.

Ausgeglichene Bilanz der Löwen gegen rumänische Vereine

In der Königsklasse spielten die Löwen zuletzt gegen Steaua Bucaresti. In der 3. Qualifikationsrunde war nach der 0:1-Auswärtsniederlage für Galatasaray Schluss. Zu Hause kam der türkische Rekordmeister über ein 2:2 nicht hinaus. Ein Jahr später bezwang Galatasaray in der Europa League diesmal aber Dinamo Bucaresi mit einem 7:1-Gesamtsieg.