Nun muss Bursaspor wohl die Zeche für seine Anhänger bezahlen. Ein offensives Plakat, dass gegen Aziz Yildirim und Fenerbahce gerichtet war, wird von der TFF sicherlich nicht unbestraft bleiben.

?Willkommen zur geschlossenen Strafvollzugsanstalt Bursa? lautete der herzliche Willkommensgruß der Bursa-Fangruppe ?Teksas?. Die Hooligan-Gruppierung machte damit eine Anspielung auf Fenerbahce-Präsident Aziz Yildirim, der vor wenigen Monaten nach einem Gerichtsurteil zu einer mehrjährigen Haftstrafe verdonnert wurde.

Damit die Botschaft auch klar genug verstanden werden konnte, hat man die Fenerbahce als ?Emek Hirsizlari? (fam. Betrüger) bezeichnet.

Nach Artikel 55 der Fußball und Disziplinarordnung der TFF darf Bursa mit einer Strafe zwischen 100.000 und 200.000 TL rechnen.