Nach der Partie beantwortete Abdullah Avci die Fragen der Journalisten. Mit dem Rücken zur Wand musste Avci das 3:1-Debakel gegen Ungarn verantworten. Die Rufe nach seinem Rücktritt werden immer lauter.

LIGABlatt hat die Aussagen von Abdullah Avci zusammengetragen.

?Rückblickend kann man sagen, dass das Spiel nach unseren Wünschen begonnen hat. Wir haben die Kontrolle an uns gerissen und unsere Dominant aufgebaut. Unser Zug zum Tor wurde schließlich mit Mevlüt?s Tor belohnt.

Doch nach dem Ausgleichstor in der 31. Minute ist uns der Spielfluss abhanden gekommen. Mit einem Mal war das Selbstvertrauen der Mannschaft weg und mit ihr die Motivation.

Zu allem Überfluss haben wir zu Beginn der zweiten Halbzeit das 2:1 kassiert. Der Strafstoß ließ den letzten Kampfwillen der Mannschaft zerbrechen. Es ist traurig, dass die Mannschaft auf Grund der einfachen Gegentreffer auf wichtige Punkte verzichten muss. Aber so ist nun mal das Ergebnis.

Rücktritt kommt nicht in Frage!

"Ich denke nicht daran meinen Posten niederzulegen. Nicht der Rücktritt sondern die kontinuierliche Entwicklung wird die Nationalmannschaft formen. Ich habe nicht nur die Leitung der A-Nationalmannschaft zur Aufgabe. Ich bin auch für die Ausbildung vieler Nachwuchsspieler verantwortlich. Wir werden nun sehen, was die nächsten Spiele mit sich bringen werden. Ohne Aufzugeben werden wir an unserem Ziel arbeiten.?

[poll id="19"]