Keine Angst! Mesut Özil wird nicht für 180 Tage vom Sportgeschehen suspendiert. Doch die Strafe des Amsterdamer Gerichts ist umso kurioser. Das holländische Gericht verurteilte Özil zu einer 180-tägigen Markenstrafe. Demnach darf er in diesem Zeitraum keine Markenschuhe mehr tragen, so die türkische Tageszeitung Hürriyet.

Ganze 20 Millionen Euro (!) bezahlte der Sportausstatter Nike dem deutschen Nationalspieler Mesut Özil, damit dieser fünf Jahre lang ausschließlich die Kickschuhe mit dem ?Swoosh? trägt.

Am Juli lief sein Vertrag mit dem US-amerikanischen Hersteller aus. Deshalb sah Özil wohl kein Problem darin, auch mal die Schlappen von Adidas zu tragen. Doch Nike sah dies anders und klagte kurzer Hand vor dem Amsterdamer Wirtschaftsgericht.

Das Gericht gab Nike Recht. Demnach hätte Özil vor Vertragsgesprächen mit Adidas ein Gegenangebot von Nike abwarten müssen. Da dies nicht der Fall war, wurde er nun zu einer kuriosen Strafe verdonnert. Laut dem Urteil darf Özil für ganze 180 Tage keine Markenkickschuhe mehr tragen.