Kurz vor seiner Abreise in seine Heimat traf Alex de Souza den amtierenden Regierungschef der Türkei, Recep Tayyip Erdogan (LIGABlatt berichtete). Nun sickerten erste Einzelheiten der Unterhaltung in die Öffentlichkeit.

Der türkische öffentliche Sportsender TRTSpor behauptet, dass Erdogan den Brasilianer mit einer besonderen Aufgabe vertraut gemacht habe. Demnach soll Alex de Souza die  Türkei bei einer Konferenz in Brasilien repräsentieren.

In dieser Konferenz (24.-28. November) wird der Antrag der Türkei als potentieller Gastgeber der EM 2020 diskutiert. Des weiteren möchte man dem Komitee die Planungen für die U20-Weltmeisterschaft in der Türkei vorstellen.

Während dieser Konferenz soll Alex das Gesicht des türkischen Fußballs darstellen. So jedenfalls berichtete TRTSpor. Die Fener-Legende soll daraufhin kurzerhand zugesagt und sich für die ehrenvolle Aufgabe bei Erdogan bedankt haben.

[poll id="18″]