Nach der 2:3-Pleite in Gaziantep verlor Besiktas diesmal zu Hause gegen Sivasspor (0:1). Ugur Boral war der Pechvogel am Monatagabend.

Besiktas hat die Silbetablette von Fenerbahce und Galatasary dankend abgelehnt und im Inönü-Stadion mit 0:1 verloren. In der 5. Spielminute schoss Filip Holosko am Tor vorbei. Zehn Minuten später prüfte Chahechouhe erfolglos McGregor. Vor dem Pausenpfiff kam Sivasspor zu zwei weiteren Torchancen.

Nach einem Abwehrfehler fand die Mannschaft von Riza Calimbay das Tor. Ugur Boral schoss Manuel Fernandes an und die Yigidos kamen zu einer Konterchance. Chahechouhe erzielte in der 61. Minute den entscheidenden Treffer der temporeichen Partie. Den Ausgleich konnten die Schwarzen Adler nicht mehr erzielten und lassen in zwei Ligaspielen sechs Punkte liegen. Nach sechs Spieltagen hat Besiktas schwache acht Punkte auf dem Konto.