Dank der überragenden Leistung des Ausnahmeangreifers Radamel Falcao (6./19. und 44.), bezwangen die Schüler von Diego Simone den Champions-League-Sieger FC Chelsea mit einem klaren 4:1 und holten binnen drei Jahren den vierten europäischen Titel.

Was für ein Spiel in Monaco! Bereits in der 6. Minute schoss Falcao seine Truppe zum 1:0. Der Ausnahmestürmer wiederholte den Streich in der 19. Minute und schoss FC Chelsea in den Schockzustand. Nur eine Minute vor dem Pausenpfiff brachte der türkische Legionär Arda Turan den Spieler des Abends, Radamel Falcao, in Szene, der auf traumhaft auf 3:0 erhöhte. Dicker kam es für die "Blues" als in der 60. Minute Miranda für das 4:0 sorgte und Atletico vor einem ungedachten Kantersieg stand.

Atletico de Madrid gewinnt den 4. Titel im 3. Jahr

Den Ehrentreffer für die Londoner markierte Cahill 15 Minuten vor dem Schlusspfiff. Mit dem 4:1-Sieg über den Champions-League-Sieger feiert Atletico de Madrid den zweiten UEFA-Superpokal-Triumph  (zuletzt 2010) in den letzten drei Spielzeiten in Europa. Radamel Falcao verewigte sich hingegen in der europäischen Fußballgeschichte. Dem Kolumbianer gelangen in 29 Begegnungen der Europa League 29 Treffer – eine sagenhafte Torausbeute! Im Superpokal glänzte er mit dem gestrigen Spiel mit drei Toren.