Der Zoff zwischen Ricardo Quaresma und dem Vorstand von Besiktas geht in die nächste Runde. Nun will Tamer Kiran die Wege mit dem Portugiesen trennen. Besiktas plane nicht mit Quaresma.

Besiktas will Ricardo Quaresma loswerden und zwar so schnell wie mögich. Das Problem ist aber, dass der "Trivela-König" am Bosporus bleiben will.  Zudem gibt es offenbar keine guten Angebote, damit Besiktas ein Verkauf vornehmen kann. Quaresma äußerte sich erst vor wenigen Tagen und gab an, dass es beschämend sei, was Besiktas mache. "Es ist rational, dass beide Seiten verständnisvoll miteinander umgehen. Unser Ziel ist es, die Sache professionell zu lösen. Wir wollen die Angelegenheit im Einvernehmen lösen.", machte Kiran deutlich. Besiktas will ohne Wenn und Aber Quaresma loswerden. Der Kontrakt des 13 Millionen Euro schweren Mittelfeldspielers läuft bis Juni 2013. Besiktas will mit dem Verkauf von Quaresma die etwa jährlich vier Millionen Euro teuere Gehaltszahlung von der Welt schaffen.