Für die türkischen Mannschaften wird es im August deutlich ernster. Während Fenerbahce in der Champions League-Qualifikation gegen Vaslui ran muss, wird es für Eskisehirspor in der Europa League sehr schwer. Der Gegner heißt Marseille.

Fenerbahce darf bereits am 1. August im Sükrü-Saracoglu-Stadion gegen den rumänischen Vertreter ran. Zwar sind die "Kanarienvögel" mit ihren Stars Alex, Kuyt und Mehmet Topal favorisiert, doch spätestens nach dem spektakulären Aus von FC Salzburg ist Vorsicht geboten.

Für Eskisehispor wird es nach dem Spaziergang gegen St. Johnstone deutlich schwerer. Das Team von Ersun Yanal bekommt es am 2. August mit Marseille zu tun. Auch Bursaspor kommt ab der 3. Runde ins Spiel und wird gegen das finnische Team und Underdog KuPS spielen. Das Hinspiel findet ebenfalls am 2. August statt. Anpfiff ist um 17.30 Uhr MEZ im finnischen Kuopion Keskuskenttä. Am Spätabend um 20.45 Uhr MEZ empfängt Eskisehispor zu Hause den neunfachen französischen Meister aus Marseille.