Nach der Krise mit Melo, die trotz der vermeintlichen Versöhnung einen bitteren Beigeschmack hat, macht Präsident Aysal keinen Hehl daraus, dass auch Melo leicht zu ersetzen sei. Mit Diarra bestätigte er auch gleich den konkreten Wunschkandidaten.

Aysal möchte mit Diarra das defensive Mittelfeld verstärken. Um die Angelegenheit innerhalb kurzer Zeit zu klären, wurde diesem Transfer eine hohe Priorität zu geordnet.

Der 27-jährige Franzose wird Galatasaray vermutlich sieben Millionen Euro Ablöse kosten. Zudem verlangt Lassana Diarra mit vier Millionen Euro ein sattes Jahresgehalt. Ob dieser Transfer zustande kommt, bleibt abzuwarten.

Zwar soll Fenerbahce ebenfalls an Diarra interessiert sein, doch die enge Beziehung von Fatih Terim zu Real-Coach Jose Mourinho  soll den Löwen helfen, die Nase vor Fenerbahce zu halten.