Ricardo Quaresma und Simao Sabrosa sind seit gestern wieder in Istanbul. Allerdings ist bekannt, dass Besiktas die beiden Portugiesen loswerden will.

Die freien Tage oder besser gesagt der Urlaub ist für Quaresma und Simao vorbei. Die Sorgenkinder der Schwarzen Adler werden ab morgen in den Nevzat-Demir-Anlagen ihre ersten Trainingseinheiten absolvieren. Für den Chefcoach Samet Aybaba sind aber dennoch beide Spieler im A-Kader nicht denkbar. Aybaba will Quaresma und Simao loswerden und das möglichst schnell. Besiktas stellte für den Abgang von Quaresma und Simao bereits vor zwei Wochen die Weichen. Samet Aybaba möchte ein hungriges, junges und dynamisches Team formen. Dazu gehören Ernst, Quaresma und Simao nicht.