Am letzten Tag des Trainingslagers waren die Löwen auf der Suche nach einem Gegner für ein Trainingsspiel. Doch die österreichische Polizei hat mit einer Sperre der Hotelanlagen ein Spiel verhindert. Fatih Terim hat daraufhin ein Trainingsverbot in Deutschland und Österreich auferlegt.

Die Begründung der österreichischen Ordnungshüter war gewissermaßen berechtigt. Die Polizei befürchtete, dass nun nach der Verpflichtung von Hamit Altintop zu große Zuschauermassen ein eventuelles Spiel mit dem Erstligisten aus Katar El Jaish verfolgen würden. Die Sicherheit könne deshalb nicht gewährleistet werden.

Selbst der Antrag von Terim, das Spiel ohne Zuschauer abzuhalten, wurde von den Behörden abgelehnt. Selbst die Massen vor den Stadien wären unzumutbar.

Ausbaden müssen es vor allem die Betreiber der Trainingsanlagen, die nun auf die Einnahmen aus dem Spiel verzichten müssen. Nach ersten Aussagen soll sich der Schaden auf 75.000 Euro belaufen.