Der vor kurzem aus der Untersuchungshaft entlassene Aziz Yildirim sitzt nach 378 Tagen wieder auf seinem Präsidentenstuhl.

Es war das erste Treffen des Vorstandes bei Fenerbahce, nachdem Azizi Yildirim aus der U-Haft entlassen wurde. Allerdings muss der gewiss seelisch angeschlagene Präsident auf das endgültige des Kassationshofes (Yargitay) warten, ehe die Freude lange anhalten kann. Aziz Yildirim war 378 in Untersuchungshaft, zeigt aber seine Liebe zu Fenerbahce mit der seiner gleich aufgenommenen Arbeit. Ausruhen oder eine Pause braucht der Präsident nicht. "Wir stehen hier heute als eine große Familie. Wir begrüßen Ilhan Ekisoglu und unseren Präsidenten Aziz Yildirim und freuen uns sehr über ihre Anwesenheit. ", sagten die Funktionäre am Tisch.