Der deutsche Panzer Fabian Ernst verlässt überraschend die Kicker vom Bosporus und wechselt zum Aufsteiger Kasimpasaspor.

Der konstanteste Spieler bei den Schwarzen Adler wurde von Samet Aybaba aussortiert und wird Besiktas in Richtung Liganeuling Kasimpasaspor verlassen. Im Februar 2009 wechselte Fabian Ernst von Schalke an den Bosporus und stand in 105 Ligaspielen auf dem Platz. Dem defensiven Mittelfeldspieler gelangen beim 13-fachen türkischen Meister sieben Tore, wobei Fabian Ernst jede Saison rund 2.300 Minuten auf dem Platz stand – eine brillante Statistik! Der 33-Jährige Mittefeldspieler wurde mit Besiktas im Jahr 2009 türkischer Meister und feierte außerdem in den Jahren 2009 und 2011 den türkischen Pokal.

Was steckt hinter dem Wechsel?

Besiktas will mit Samet Aybaba eine junge dynamische Mannschaft formen. Innerhalb dieses Teams haben bekanntlich Simao, Quaresma und nun Fabian Ernst keine Platz. Samet Aybaba zieht seine klare aber auch verständliche Linie durch und hat vor kurzem fünf junge Kicker, darunter Muhammed Demirci in seinen Kader geholt. Besiktas will offensichtlich keine Veteranen mehr auflaufen lassen.