Samet Aybaba gab während der Saisonvorbereitung in Österreich an, dass man nach dem Weggang von Egemen Korkmaz einen Innenverteidiger verpflichten wolle. Man habe Interesse an Escude, dem 32-Jährigen Verteidiger bei FC Sevilla. Der Grund für seine Reise nach Brasilien war nur das Interesse am Keeper Rafael Cabral Barbosa.

Fünf der Spieler aus der 2. Mannschaften haben im Rahmen der Vorbereitung in Österreich den Sprung in die A-Mannschaft geschafft, darunter der Hoffungsträger Muhammed Demirci. "Ich habe entschieden, welcher der jungen Spieler im Kader bleibt. Muhammed Demirci, Mertcan Aktas, Kadir Ari, Ümit Karaal und Hasan Türk können in der Mannschaft bleiben. Die anderen Spieler haben noch viel Luft nach oben. Wir werden manche von den Spielern an andere Teams ausleihen und diese stets beobachten.", so Aybaba gegenüber der Presse.

Kommt Escude nach Egemens Abgang?

"Als ich hier angefangen habe, gab es mit Egemen ein Gespräch. Er wollte von uns Zeit. Später hat sein Manager finanzielle Wünsche geäußert. Diesen Wünschen konnten wir nicht entsprechen und Egemen wollte daraufhin den Verein verlassen. Wir halten niemanden der gehen will. Ich bin aber glücklich darüber, dass Sivok bei uns bleibt. Wir brauchen aber noch einen Innenverteidiger. Escude ist einer der Spieler, der auf der Wunschliste steht.", sagte Aybaba in Österreich.