Nach dem Bericht der türkischen Nachrichtenagentur ?DHA? zu urteilen, hat Kayserispor-Pressesprecher Oguz Ortaköylü den Transfer des Marokkaners bestätigt.

Galatasaray hat sich mit Noureddine Amrabat bereits auf vier Jahre geeinigt. Einzig die Einigung mit Kayserispor stand noch aus.

Um die Angelegenheit ein für allemal zu klären, fand sich Kayserispor-Chef Hurma gestern Abend in Istanbul ein. Dort traf er sich mit den Galatasaray-Funktionären.

Am Ende der Verhandlung einigten sich beide Parteien auf eine Ablösesumme von 8,5 Millionen Euro und einem Spieler als Tauschgeschäft. Als Einzelheit blieb jedoch der Name des Spielers ungeklärt. Interne Stimmen behaupteten jedoch, dass Hurma bereits Yekta Kurtulus und Gökhan Zan ausgeschlossen habe. Stattdessen soll er mit Ceyhun Gülselam liebäugeln.