Nach der Urteilsverkündung des Istanbuler Gerichts, hat der zweite Vorstand der UEFA, Senes Erzik, in einem Interview die Befürchtungen der Fans heruntergefahren. Demnach bestehe keine Gefahr für die Champions League-Teilnahme von Fenerbahce.

?Das Verfahren im Fußballrecht unterscheidet sich gänzlich vom Verfahren der Strafgerichte. Wir als die UEFA urteilen nach der aktuellen Situation des Fußballgeschehens.?

 

?Fenerbahce ist derzeit in einer guten Position, was die Teilnahme an der Champions League betrifft. Jedenfalls habe ich das aus dem Bericht der UEFA-Gutachter herausgelesen. Jedoch muss ich auch erwähnen, dass alle Regelungen, die für alle Klubs in Europa gelten, auch für Fenerbahce gültig sind.?

?Der TFF muss keine der UEFA befürchten. Alle Grundsätze wurden eingehalten und die gesetzlichen Vorgaben wurden erfüllt. Jedoch muss auch hier nebenbei erwähnt werden, dass das Verfahren noch andauert und eine endgültige Aussage in dem Sinne nicht möglich ist.?