Der gestandene Abwehrtitan Servet Cetin hat nun einen neuen Arbeitgeber. Cetin unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

Der ehemalige Nationalspieler hat in seiner Fußballkarriere so manchen Meilenstein hinter sich gelassen. Nach seinem Engagement bei Denizlispor wechselte der 1,91 Meter große Hüne 2003 zu Fenerbahce, wo er bis 2006 blieb. Im Jahr 2006 wurde er ausgemustert und heuerte bei Sivasspor an. Dieser Luftwechsel hat dem damals 26-Jährigen gut getan. Dort nämlich konnte er innerhalb eines Jahres zu seiner alten Form zurückfinden und wurde 2007 alsbald von Galatasaray bis 2012 verpflichtet.

Semih verdrängt Cetin

Doch wie alle Fußballkarrieren neigte sich seine Laufbahn auch dem Ende zu. Besiegelt wurde sein Schicksal nach der Entdeckung von Semih Kaya, dem neuen Abwehrstar bei Galatasaray. Das Eigengewächs schaffte es binnen kürzester Zeit zu einer festen Größe der Mannschaft heranzuwachsen.

Folglich wurde Cetin in die Auswechselbank verdammt. Seine wenigen Einsätze konnte er zu allem Übel auch nicht nutzen. Schlimmer noch; mit seiner fehlerhaften Leistung bei seinen kurzen Einsätzen bestätigte er die Entscheidung von Terim, den Boliden auszumustern.

Eskisehirspor als neuer Arbeitgeber

Gegen Ende der Saison wurden schließlich die Vermutungen immer wahrscheinlicher, dass Cetin die Löwen verlassen wird. Nun ist diese Vermutung eingetreten. Cetin hat mit Eskisehirspor einen neuen Arbeitgeber für die nächsten zwei Jahre gefunden. Mit diesem Schritt nähert er sich dem Ende seiner Spielerlaufbahn.

Einst sogar in Europa heiß begehrt

Rückblickend ist sein Ende mit einem kleinen Seufzer zu lesen. Denn immerhin war der Abwehrspieler auch in Europa heißbegehrt. Doch die Anfragen aus Europa musste er nach Drängen vom damaligen Präsidenten Adnan Polat abschlagen, da dieser seine Ablöse zu hoch ansetzte.