Es scheinen sich die Gerüchte um den Zoff zwischen Kaiserslautern und Galatasaray bestätigen. Nach der Absage der Löwen haben die Adler das Interesse an  Olcay Sahan der Istanbuler Börse gemeldet. Die Gespräche sollen andauern.

Präsident Aysal führt sein Interview-Marathon in der Türkei munter weiter. Ständig propagiert der erste Vorstandsvorsitzende der Löwen, dass man sich keine unnötigen Sorgen um die ausstehenden Transfers machen müsse. Alles laufe nach Plan, so Aysal.

Ein genauer Blick auf den Transfermarkt verrät jedoch, dass andere Süper Lig-Teams den Löwen einen Schritt voraus sind.

LIGABlatt.de berichtete über die Unstimmigkeit zwischen Galatasaray und Kaiserslautern. Auslöser war der Absage von Galatasaray vom Olcay Sahan-Transfer. Doch der 25-jährige Türke hat bereits einen weiteren Interessenten an der Tür klopfen. Der Stadtrivale Besiktas hat bereits den Kontakt zum 1. FC Kaiserslautern aufgenommen, um mit Sahan das Mittelfeld der Adler zu verstärken.