Nachdem Ibrahim Toraman und Ersam Gülüm Besiktas mit Gehaltskürzungen entgegenkamen, hat der deutsche Panzer Fabian Ernst Besiktas auch ein Geschenk gemacht.

Vorbildspieler Fabian Ernst verzichtet auf 400.000 Euro Grundgehalt pro Jahr und macht damit seinem Verein Besiktas ein beispielhaftes und großzügiges Geschenk. Zuvor hatte Egemen Korkmaz auf die vertraglich vereinbarte Zahlung gepocht. Die Schwarzen Adler wollen nun das portugiesische Quartett zu einer Gehaltskürzung überreden, wobei die Zahl der Spieler, die auf einen Teil ihres Gehaltes verzichten, lediglich bei drei liegt. Kapitän Ibrahim Toraman, Verteidiger Ersan Gülüm und Fabian Ernst verzichten auf einen großen Anteil von ihrem Grundgehalt.

Nach den neusten Informationen wird Ernst rund 1,1 Millionen Euro pro Saison verdienen, zuvor waren es 1,5 Millionen Euro. Nach der Europameisterschaft wird der Vorstand mit Ricardo Quaresma, Hugo Almeida, Simao Sabrosa und Manuel Fernandes Gespräche um die Gehälter führen. Der türkische Meister von 2009 will bis 2017 viel Geld sparen und damit Schulden abbezahlen.