Der Manager des Pitbulls sprach nun zum türkischen Sportradiosender ?Radysospor? über die Hintergründe des Transfers und an was es hapert. Ligablatt.de hat die Aussagen von José Rodriguez Baster zusammengetragen.

Felipe Melo passt zu Galatasaray wie die Faust aufs Auge. Er kam als schlechtester Spieler der Serie gebrandmarkt auf leihbasis zu den Löwen. Aber auch Galatasaray war zu Beginn der Saison in einer ernsten Krise. Der verschlafene Kader und die Unstimmigkeiten mit dem Trainer hatten sogar die Fans Abstand halten lassen. Doch wie der Phoenix aus der Asche kämpften sich beide, Melo und Galatasaray, aus der Krise. Nun stehen sie besser da als je zuvor.

Doch in letzter Zeit kriselt es zwischen Melo und Gala. Ünal Aysal forderte den Brasilianer auf, seine Gehaltsforderungen herunter zuschrauben. Seine neue Vereinspolitik sehe es vor, die Gehälter der Spieler anzupassen, um Unstimmigkeiten zu vermeiden. Falls Melo nicht einwilligt, könnte der Transfer platzen. Die Frist, die Vertraglich zwischen Galatasaray und Melo gesetzt wurde ist letzten Sonntag abgelaufen. Nun warten die Fans auf eine offizielle Erklärung der Parteien.

Um die Angelegenheit durchsichtiger zu machen, sprach Melo?s Manager, José Rodriguez Baster zu ?Radyospor?:

Melo brennt für Galatasaray

?Melo hat in der vergangenen Saison eine fabelhafte Zeit bei Galatasaray erlebt. Mit Galatasaray hat er die Meisterschaft gewonnen und war gleichzeitig der beste Spieler. In Istanbul füht er sich wohl. Deshalb möchte er weiterhin für Galatasaray spielen. Heute kann ich in seinem Namen nur sagen, dass er seine Karriere bei Galatasaray fortführen will.?

Galatasaray hat mich nicht kontaktiert

?Bis heute hat Galatasaray keinen Kontakt mit mir aufgenommen, um die finanziellen Aspekte zu klären. Auch Juventus Turin wahrt sein Schweigen. Es kann natürlich sein, dass sich die Vereine untereinander absprechen, aber nicht mit mir.?

Entscheidung nach Melo?s Urlaub

?Melo ist gerade im Urlaub. Mit Juventus Turin hat er noch einen Vertrag über zwei Jahre. Ich will ihn in seinem Urlaub nicht stören. Aber wie gesagt, ich weiß, dass er für Galatasaray spielen möchte.?