Die türkische Nationalmannschaft hat im Testspiel in Österreich Bulgarien mit einem klaren 2:0 besiegt. Die Torschützen waren Ömer Toprak (22.) und Burak Yilmaz (90.). Ismail Köybasi erlitt einen Riss am Knie und wird lange ausfallen.

Die Türken starteten in die Partie besser als es die Bulgaren taten. Die türkische Auswahl war vor allem im Zentrum aktiv und drückte den Gegner immer wieder in die eigene Hälfte zurück. Offensiv kamen die Schüler von Abdullah Avci meistens über die Flügel, kamen aber in den Anfangsminuten kaum zu Torchancen. Bulgarien wartete im Gegenzug auf Kontermöglichkeiten und ließ das Spiel in der eigenen Hälfte zu. So waren die ersten 20 Minuten weniger attraktiv, wobei auch keine Torraumszenen entstanden. In der 22. Minute bediente aber Nuri Sahin mit seinem Eckstoß Ömer Toprak, der zum verdienten 1:0 für die Türken einnetzte. Nach der Führung setzten die Türkei mit dem jungen Sercan Sararer offensive Akzente, dabei entstanden aber keine weiteren guten Chancen. Der talentierte Fürther überzeugte auch im dritten Testspiel innerhalb einer Woche und mühte die Defensive der Bulgaren stark. So gingen beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

Bulgarien kann nicht ausgleichen – Burak Yilmaz trifft wieder!

Nach dem Pausenpfiff sank das Tempo im Spiel noch mehr, doch die Bulgaren ließen einige Chancen auf den Ausgleich liegen. Mit Nuri Sahin versuchte sich die türkische Auswahl am zweiten Treffer. Der Real-Kicker schoss immer wieder aus der zweiten Reihe und scheiterte auch am Pfosten. In den letzten Minuten der Partie kam dann der Torschützenkönig der SüperLig auf die Bühne. In der 88. Minute legte Caner dem Stürmer auf, der ohne Mühe den Endstand von 2:0 markierte.