Im Abschiedsspiel von Rüstü Recber verlor die Türkei nach einer 2:1-Führung mit 2:3 gegen Finnland. Für die Türkei traf Burak Yilmaz (21./54.) zwei Mal. Nach dem dritten Treffer der Finnen wurde die Partie allerdings abgebrochen, da ein Fan auf das Spielfeld stürmte.

In der ersten Viertelstunde bemühten sich die Türken um den Führungstreffer. Allerdings kamen die Finnen in der 18. Minute recht gefährlich und markierten das 1:0. Nach einem Eckball köpfte Toivio auf Rüstü, doch im Nachschuss freute sich Eremenko. Nach dem bitteren Gegentreffer betritt aber der Torschützenkönig der SüperLig die Bühne. Burak Yilmaz antwortete nur drei Minuten später eiskalt. Beim Zuspiel von  Arda Turan setzte Burak Yilmaz den finnischen Keeper mit einem starken Schuss matt.

Rüstü geht in der 41. Minute aus dem Spiel und sagt "Hoscakal Milli Takim!"

Die erste Hälfte endete mit der Verabschiedung von Rüstü Recber, dem Nationaltorhüter der Türkei. Rüstü Recber wurde in der 41. Minute mit Ovationen ausgewechselt und verabschiedete sich von der türkischen Nationalmannschaft nach rund 20 Jahren. Seine Mitspieler hoben den Schlussmann in die Lüfte und ehrten den ehemaligen Barca-Keeper mit großer Freude.

Türkei geht in Führung, verliert aber das Spiel!

Mit Burak Yilmaz fanden die Türken in der 54. Minute die Führung. Erneut war es ein Zuspiel des überragenden Arda Turan auf Burak Yilmaz, der das 2:1 einköpfte. Nach rund 20 Minuten glichen die Finnen mit Pukki aus und stellten das 2:2 her. Bei der Flanke von Pukki fälschte Mehmet Topal den Ball unhaltbar für Cenk ab und der Ball landete in den Maschen. In der Nachspielzeit kam es für die Türken aber ganz bitter: Nach dem sehenswerten Kopfball von Kuqi kam Hetemaj erfolgreich zum Nachschuss und erhöhte auf 3:2 für die Finnen. Sekunden vor dem Abpfiff stürmte ein Fan auf das Spielfeld woraufhin der vierte Schiedsrichter den Platz verließ und das Spiel damit abgebrochen wurde. Nun wird die FIFA über das Schicksal des Testspiels entscheiden.