Im Testspiel gegen Georgien behielten die Türken die Oberhand und besiegten in der Red Bull Arena Georgien mit 3:1. Die Treffer für die Türken erzielten Hamit Altintop (12.), Nuri Sahin (40.) und Selcuk Inan (82. Elfmeter). Der 21 Jahre junge Sercan Sararer (Greuther Fürth) machte zudem ein starkes Spiel.

Die Türken begannen mit viel Tempo und hatten von Anfang an einen offensiven Zug zum Tor. Mit Hamit Altintop wirkte die türkische Mannschaft gefährlich und hatte in der 10. Minute mit Pektemek die erste kleinere Chance. Beim Eckstoß von Altintop konnte aber Pektemek an das Leder nicht rankommen. In der 12. Minute belohnten sich die Türken mit dem ersten Treffer der Partie. Hamit Altinop köpfte nach einer Flanke zum 1:0 ein. Sercan Sararer bediente Altinop per Einschreiben. Nach dem Führungstreffer schraubten Abdullah Avci und Co. nicht am Tempo und pochten auf den zweiten Treffer. Mit Ismail Köybasi kam es zu einer weiteren Chance. Bei der Hereinagabe des starken Hamit Altintop kickte Köybasi über das Tor. Das Spiel wurde in der ersten Hälfte weitgehen von den Türken bestimmt. Die Schüler von Avci ließen nicht locker und fanden mit Nuri Sahin den zweiten Treffer am Abend. Nuri Sahin schob sehenswert ins rechte Eck ein, nachdem Pektemek auf den Real-Kicker ablegte. Die erste Hälfte endete mit der 2:0-Führung der Türkei.

Georgien findet den Anschluss und Cenk Gönen hält die Türken im Spiel

Nach dem Pausenpfiff reagierte Georgien doch beeindruckend. Targamdatze ließ mit seinem Schuss Cenk Gönen keine Chance und erzielte den Anschlusstreffer in der Red Bull Arena. Die Georgier fanden ins Spiel und drückten für den Ausgleich. Mit dem Freistoß von Amisulashvili konnte Cenk Gönen aber noch klarkommen. Auch parierte der Besiktas-Keeper gegen Mchelidze exzellent. Avci reagierte schnell und brachte in der 57. Minute Arda sowie Selcuk Inan ins Spiel. Die Tüken rissen aber Partie an sich und fanden den dritten Treffer in der 81. Minute. Nach einem Eckball von Selcuk kam Arda Turan an den Ball, sein Gegenspieler spielte mit der Hand und es folgte der Strafstoß. Selcuk Inan erhöhte souverän auf 3:1 und die Türkei besiegte nach einer soliden Leistung Georgien. Das nächste Testspiel ist am 26. Mai gegen Finnland.