Für den angekündigten Neuzugang der Extraklasse haben sich die Vereinsfunktionäre viel vorgenommen. Man gab an keine Mühen zu sparen. Nun sollen die ehemaligen Vorstandsmitglieder Ali Koc und Ferit Sahenk mit einer 20 Millionen starken Finanzspritze aushelfen.
Nach der Meldung der türkischen Tageszeitung Yeni Safak zu urteilen, rückt Fenerbahce seinem Transfertraum immer näher. Ali Koc, der in der letzten  Vorstandswahl seine Kandidatur auf Grund von familiären Problemen zurückgestellt hatte, soll zusammen mit Ferit Sahenk den Transfer ermöglichen.
Dass die Zwei einen Transfer auf die Reihe bekommen können, haben sie in der Vergangenheit bereits bewiesen. Der Sow-Transfer geht auf ihre Verdienste zurück. Dieses Mal machen die beiden wieder Nägel mit Köpfen und wollen 20 Millionen investieren.