Der von Besiktas umworbene Zico hat sich in einem Interview zu Wort gemeldet. Der Nationaltrainer im Irak beantwortete kritische Fragen im Fernsehen und stellte klar, dass seine Aufgabe im Irak ihm am Herzen liege. Er wolle die Endrunde der WM 2014 erreichen.

"Ich erlebe momentan sehr schöne Gefühle. Ich habe hier in zwei Jahren schöne Momenten erlebt. Es wurden gute Freundschaften aufgebaut. Hier nochmals mit meinen Freunden zu sein würde mich sehr freuen.", meldete sich Zico im Fernsehen, nachdem Besiktas am Brasilianer das Interesse bekundete. Auf die Frage ob er die SüperLig verfolge, antwortete der ehemalige Trainer von Fenerbahce mit: "Ich kann nicht sagen, dass ich die von mit erwünschten Dinge verfolgen kann. Ich habe aber die Play-Offs regelmäßig angesehen. Allerdings verfolge ich die Ergebnisse mehr als Fenerbahce."

Fenerbahce und Galatasaray mehr in den Nachrichten als Besiktas

Weiterhin meldete sich Zico über die brasilianische Berichterstattung zu Wort: "In Brasilien werden am meisten Nachrichten über Fenerbahce veröffentlicht, dies ist aber auf Alex de Souza zurückzuführen. In diesem Jahr gab es aber durch Melo mehr Meldungen über Galatasaray. Über Besiktas kommen nicht so viele Nachrichten."

Gespräche in Istanbul würden Zico freuen – das Ziel ist aber die WM 2014

"Falls ich die Chance erhalte, nochmals in der Türkei zu arbeiten, können wir sitzen und darüber reden. Ich habe in Istanbul schöne Freundschaften geschlossen und auch schöne Tage verbracht. Auch eine Verhandlung über ein Arbeitsverhältnis in Istanbul, würde mich freuen. Allerdings ist momentan die Realität, dass ich die irakische Nationalmannschaft trainiere. Wir wollen die Endrunde für die WM 2014 erreichen. Ich glaube auch an die erfolgreiche Teilnahme. Der Irak erlebt schwere Tage und wir wollen mit der WM-Teilnahme beglücken und ihnen ein Lachen schenken. "

Zico will seinen Kontrakt erfüllen und im Irak bleiben

Zico würde sich zwar über Angebote aus Istanbul freuen, doch sein Herz gilt der irakischen Nationalmannschaft. "Falls ein Angebot vorliegt können wir darüber reden. Ich bin aber eine Person, der seine Verbindlichkeiten erfüllt und damit den laufenden Kontrakt in Irak nicht vorher auflösen will. Ich will bei der irakischen Nationalmannschaft bleiben. Mein Vertrag läuft bis Ende 2013."