Der Sportdirektor von Juventus Turin, Guiseppe Marotta, bestätigte, dass Fenerbahce den Kontakt zum Verein aufgesucht habe. Demnach soll Fenerbahce an drei Spielern der "alten Dame" interessiert sein.

Nach der Bestätigung von Aziz Yildirim als Präsidenten der Kanarienvögel konzentriert man sich nun auf  die Transfers. Die italienischen Medien gaben an, dass bereits in der vergangenen Woche Gespräche zwischen den beiden Parteien stattgefunden haben. Drei Namen wären dabei des Öfteren gefallen: Milos Krasic, Reto Ziegler und sogar Felipe Melo.

Dass Reto Ziegler in der Türkei bleiben möchte und Krasic eine Neuorientierung anstrebt begünstigt die Stellung von Fenerbahce. Es soll auch zu ersten Einigung gekommen sein. Für acht Millionen Euro sollen die Kanarienvögel die Rechte für Krasic erworben haben.