"Drama dahoam" heißt es neuerdings in der Presse. Nach der bitteren Finalpleite der Münchner im eigenen Stadion, schrieb die internationale Sportpresse weitgehend über Bayerns Unglück. Drogba wurde als der Held im Dress der "Blues" verewigt.

The Guardian: "Drogba verbannt Chelseas Moskau-Schmerz. Bayern München verzweifelt an Chelseas Doppel-Barriere."

The Sun: "Didi hat’s gemacht! Tödlicher Drogba lässt München verstummen. Blaues Spotlight an. Die Deutschen verlieren im Elfmeterschießen!"

Daily Mirror: "Milliardenfachen Dank! Abramovich erfüllt sich seinen Herzenswunsch."

Gazzetta dello Sport: "Di Matteo und Drogba siegen, Bayern München trennt sich in Tränen von der Champions League."

Corriere dello Sport: "Der Favorit FC Bayern kapituliert einen Schritt vor dem Sieg."

AS: "Ein defensives, aber couragiertes Chelsea holt sich CL-Krone."

Marca: "Drogba krönt Chelsea!"

New York Times: «Bayern beendet die Saison ohne Titel – das ist ohne jede Frage der bitterste Geschmack von allen."

ESPN: "Masters in München. Chelsea treibt die Geister von Moskau endgültig aus."

Zaman: "Chelsea ist der größte Europas."