Die wilden Spekulationen um Hamit Altintop dürften spätestens nach dieser Nachricht einen herben Dämpfer erhalten haben. Die "Galacticos" haben eben astronomische Ablösesummen, jedenfalls für Galatasaray.

Es hätte eine Traumhochzeit werden können. Denn mit Hamit Altintop wäre ein strammer und erfahrener Mittelfeld-Allrounder gefunden gewesen, der zudem auch noch Matchwinner-Qualitäten hätte. Aber Terim un Co. haben ihre Rechnung ohne Perez gemacht.

Astronomische Summen
Nach einer Anfrage für Altintop bei der Real-Führung bekamen die Löwen die harte Realität der Fußballindustrie zu spüren. Ganze 10 Millionen Euro fordern die Königlichen für Hamit. Im Falle einer Ausleihe müsste Aysal ebenfalls sehr tief in die Taschen greifen. 5 Millionen Euro hoch ist die "Leihgebühr" für den 29-Jährigen. Bei Real verdient Hamit um die 4,5 Millionen Euro jährlich.

Transfer rückt in weite Ferne
Wie sich die Angelwgenheit weiter entwickeln wird bleibt offen. Zwar hat die Meisterschaft und die Champions League-Qualifikation die Kassen der Löwen ordentlich entlastet, aber wie auch schon in der Winterpause wird Präsident Aysal jeden Cent zwei Mal umdrehen, ehe er sein Geld aus dem Fenster wirft.