Einer der Verlierer dieser Saison war sicherlich der Kolumbianer Juan Pablo Pino. Der 25-Jährige wurde am Anfang der Saison von Terim ausgemustert und an das saudische Fußballteam Al Nassr ausgeliehen. Nun hofft er auf eine erfolgreiche Rückkehr ins Team der Löwen.

Es könnte sich für Terim lohnen, den Kolumbianer auf der rechten Seite auszuprobieren.  Der beidfüßige Pino könnte neben seiner Schnelligkeit auch seinen Torriecher erneut unter Beweis stellen. Allerdings lassen  seine Leistungsdaten aus der Saudi-Liga keine positiven Prognosen zu.

In 10 Spielen gelangen ihm nur drei Tore und eine Vorlage. Zudem erlitt er einen Fußbruch und musste vier Monate pausieren.

Terim gab bereits bekannt, dass er Pino auf den Zahn fühlen werde. Er gab auch zu, dass es im Moment schwer wäre einen schnellen Spieler zu finden. Da Pino diese Eigenschaft besitze, liege es an ihm es auszunutzen.