Was ist an der angeblichen Offerte von Fenerbahce an Besiktas dran? Die türkische Tageszeitung "Milliyet" berichtet, dass Fenerbahce für Manuel Fernandes und Ismail Köybasi rund 20 Millionen Euro geboten haben soll. Zudem sollen die Adler Erman Kilic von Sivasspor gebunden haben.

Nachdem die Schwarzen Adler die Teilnahme in der Europa League garantiert haben, sorgt ein neues Transfergerücht für viel Gesprächsstoff. Manuel Fernandes und Ismail Koybasi sollen für rund 20 Millionen Euro über die FSM-Brücke nach Kadiköy wechseln. Fernandes, der augenscheinlich auf den Wunschlisten von Sporting Lissabon, Benfica Lissbon und Tottenham steht, hat in der vergangenen Saison vor allem mit seinen effektiven Flanken und damit Vorlagen für viel Furore gesorgt.

Ismail Koybasi soll unter anderem von Blackburn Rovers und einigen spanischen Vereinen umworben sein. LIGABlatt berichtete zuletzt, dass Besiktas den portugiesisch geprägten Kader schrumpfen will. Unter Betracht dieses Vorhabens, scheint die Transfernachricht also nicht  unglaubwürdig.