Mit einem neuen Rekord setzen die Königlichen aus Madrid einen Stempel auf ihre diesjährige Leistung in der La Liga. Ganze 100 Spielpunkte haben sie nach einer Saison auf dem Konto – Rekord!

Es wäre eigentlich keine besondere Partie gewesen, das Spiel des bereits spanischen Meisters gegen den RCD Mallorca. Wäre da nicht die Aussicht den bereits bestehenden Rekord des Erzrivalen FC Barecola zu schlagen.

Die Katalanen hatten es in der vergangenen Saison geschafft auf 99 Spielpunkte in einer einzigen Saison zu kommen. Damals war es ein neuer Rekord.

Mit dem Doppelpack von Mesut Özil ist dieses Ziel in Erfüllung gegangen. Der Deutsch-Türke hat mit seinen Treffern in der 49. und 58. Minute alles entschieden. Aber er war an diesem Abend nicht allein auf Torjagd.

Cristiano Ronaldo (19.) und Karim Benzema (23.)hatten den Mallorkanern bereits gezeigt wo der Hammer hängt. Doch immerhin schaffte es der RCD Mallorca einen Ehrentreffer in der 52. Minute zu erzielen.

Das Spiel endete mit einem 4:1 für die Hausherren. Die drei Punkte aus dem Spiel brachten Real Madrid den Ligarekord mit 100 Spielpunkten in einer Saison. Einmalig in ganz Europa.