Der BVB holte gegen die Bayern mit einem 5:2 den DFB-Pokal! Nach dem Kantersieg über die Bayern feiern die Dortmunder nun das Double. Lewandowski wurde zum Star des Finalspiels in Berlin.

Dortmund feiert nach 103 Jahren den ersten Double-Erfolg in seiner Historie. Der Meister deklassierte die Bayern deutlich mit einem 5:2 und schloss die Saison mit dem Gewinn des DFB-Pokals ab. Der BVB ging mit dem Treffer von Kawaga bereits in der 3. Minute in Führung. Blaszczykowski ging in den Strafraum und legte durchdacht quer. Die Münchner wurden aktiver und wollten dem Paukenschlag entgegensetzen. Weidenfeller holte Gomez von den Beinen und Arjen Robben verwandelte den Strafstoß (25.). Die erste Hälfte sollte allerdings fulminant enden: Blaszczykowski kam in den Strafraum, während Boateng unorthodox den Polen foulte – erneut Elfmeter in Berlin! Hummels nahm sich dieser Aufgabe an und verwandelte in der 41. Minute zum 2:1.

Lewandowski unaufhaltsam und abgezockt

Der BVB nahm auch noch mit Kawaga in der Nachspielzeit einen Konter auf. Der flinke Japaner bediente Lewandowski, der aus 13 Metern ins linke Eck einschob. Lewandowski erhöhte zudem in der 58. Minute auf 4:1. Im Gegenzug verkürzte Bayern München dank Frank Ribery auf 4:2, ehe erneut Lewandowski nach Neuers Fehler aus fünf Metern zum 5:2-Endstand einnetzte.