Selcuk Alibaz und Jahn Regensburg haben im Hinspiel der Bundesliga-Relegation gegen den Karlsruher SC nur ein 1:1 gespielt. Der KSC will nun vor heimischer Kulisse den Klassenerhalt klarmachen.

Der KSC darf weiter vom Klassenerhalt träumen! Die Badener haben im Hinspiel in Regensburg dank dem Treffer von Groß ein Unentschieden erkämpft. Jahn Regensburg muss hingegen einen großen Coup landen, um den Traum vom Aufstieg in die 2. Bundesliga zu verwirklichen. Im Relegations-Hinspiel dauerte es lange, bis die Regensburger die Führung herbeiführten. Binder zog in den Strafraum und wurde zu Fall gebracht – Elfmeter! Diese Aufgabe nahm sich Selcuk Alibaz (58.) an und netzte vom Punkt zum zwischenzeitlich verdienten 1:0 ein. Das Tor tat zudem der Begegnung gut, denn der KSC kam nun.

KSC wehr sich gegen Alibaz-Treffer und belohnt sich mit einem Traumtor

Groß schoss die Kugel in der 76. Spielminute aus rund 20 Metern ins rechte untere Eck und markierte damit den Ausgleichstreffer im Jahnstadion. Nach dem fulminanten Groß-Treffer legten die Badener einen weiteren Zahn zu und drückten für den zweiten Treffer. Am Ende blieb es allerdings beim gerechten 1:1. Die letzte Entscheidung wird am 14. Mai in Karlsruhe fallen.