Das Ende der Saison in der Spor Toto Süper Lig naht. Die sechswöchige Playoff-Runde, namentlich Süper Final, geht in die vorletzte Woche. Nur die ersten beiden, Galatasaray und Fenerbahce, haben eine Chance auf die Meisterschaft. Besiktas und Trabzonspor dagegen kämpfen gegeneinander für die Teilnahme an der Qualifikation für die Europa League in der kommenden Saison.

Es sind für alle vier Playoff-Teilnehmer noch jeweils zwei Partien zu spielen. Am Sonntag Abend treten Galatasaray und Besiktas im Istanbul-Derby aufeinander. Trabzonspor dagegen wird Fenerbahce in Empfang nehmen. Die Tatsache, dass nur noch die ersten beiden Teams in Rennen um die Meisterschaft sind, macht den Komplexitätsgrad der aktuellen Lage etwas einfacher.

Galatasaray führt mit drei Zählern

Während der Tabellenführer Galatasaray mit 46 Punkten die Playoff-Gruppe anführt, verfolgt der amtierende Meister Fenerbahce seinen Erzrivalen mit 43 Punkten. Bei den beiden Vertretern aus Istanbul geht es um die Meisterschaft und der damit zugehörigen direkten Teilnahme an der Champions League Saison 2012/2013.

Punktegleichstand wäre von Vorteil für Fenerbahce

Galatasaray hat also einen Vorsprung von drei Punkten. Wenn es Fenerbahce allerdings gelingen sollte, nach den bevorstehenden zwei letzten Begegnungen auf die gleiche Punktzahl wie der Tabellenführer, gegen den das zweite von beiden Spielen bestritten wird, zu kommen, würden die Kanarienvögel ihren Meisterschaftstitel verteidigen. Der Grund hierfür ist die Regel der Punktehalbierung in der Playoff-Runde. Galatasaray hatte nämlich in der regulären Saison 77 Punkte erzielt, die zu 38,5 Punkten halbiert und folglich zu 39 Punkten aufgerundet wurden. Somit wird diese Bevorteilung um einen halben Punkt bei Gleichstand der Punkte nach der Playoff-Runde wieder aufgehoben.

Galatasaray kann vorzeitig Meister werden

Fatih Terim und seine Truppe können die Meisterschaft allerdings  vorzeitig sicherstellen. Sollten die Löwen am Sonntag Abend, an dem beide Partien (Galatasaray – Besiktas und Trabzonspor – Fenerbahce) gleichzeitig ausgetragen werden, mehr Punkte ergattern als der Zweitplatzierte, erhöhen sie den Vorsprung auf mehr als drei Zähler. In diesem Fall würde Fenerbahce selbst ein Sieg gegen "Gala" inklusive Berücksichtigung des halben Punktes nicht ausreichen. Jedoch wird das gegen die motivierte Mannschaft um Quaresma und Almeida, die unter der Woche gegen Fenerbahce ihren ersten Playoff-Sieg geholt haben, keine leichte Aufgabe.

Senol Günes‘ Rachezug

Doch auch Aykut Kocamans Team wird es nicht leicht haben. Trabzonspors Trainer Senol Günes versprach den Löwen die Meisterschaft: "Galatasaray wird Meister, weil ich versprochen habe, Fenerbahce ohne einen Punkt nach Hause zu schicken." Der Grund für die krasse Abneigung gegen Fenerbahce ist der, dass Aykut Kocaman dem Schwarzmeer-Vertreter vorwarf, man habe vorletzte Woche absichtlich gegen Galatasaray verloren. Auch Trabzonspors effektivster Stürmer Burak Yilmaz meinte, er könne es kaum abwarten Galatasaray mit einem Tor gegen Fenerbahce "in die Meisterschaft zu schießen".

Besiktas und Trabzonspor im Kampf um Europa-Teilnahme

Außerdem geht es bei Trabzonspor und Besiktas um Platz Drei der Meisterschaftsgruppe. Mit dieser Platzierung erhält das jeweilige Team die Teilnahme an der dritten Qualifikationsrunde für die Europa League 2012/2013. Ihren Gegnern werden diese beiden am Sonntag Abend mit Sicherheit nichts gönnen.