Der türkische Privatsender LigTV, wird von der Fangruppe ?ultrAslan? protestiert. Die ultrAslan´s protestieren  gegen LigTV mit der Behauptung, dass der TFF aufgrund der Wünsche von LigTV die PlayOff´s eingeführt hat.

Scheinbar hatte LigTV 70 Prozent weniger Umsatz als es noch vor Saisonbeginn geplant war. Den Behauptungen nach wurden die Play-Off´s eingeführt, um die Verkäufe der Abonnements von LigTV zu fördern. Wie seit Montag bekannt ist, wurde Galatasaray Istanbul durch die TFF auch beim PFDK aufgrund gemeldet. Das angefechtete Spiel hatte Trabzonspor mit dem Treffer von Burak Yilmaz 0:1 gewonnen. Es haben bereits mehr als 20.000 Galatasaray-Anhänger ihre Mitgliedschaft bei LigTV gekündigt. Bei der gestrigen Demonstration von ultrAslan auf dem Taksim-Platz wurde gegen LigTV und TFF  protestiert. Die ultrAslan fordern den Rücktritt des aktuellen TFF-Präsidenten Yildirim Demirören. Die Demonstrationen fanden in der Türkei in 20 Städten sowie in Deutschland, Frankreich, Österreich und in der Schweiz statt.