Am Donnerstagabend empfangen die Schwarzen Adler Fenerbahce zum 332. Derby. Nach drei Spieltagen ohne einen Sieg, wollen die Kicker vom Bosporus Fenerbahce schlagen und an Trabzonspor rankommen.

Bei Besiktas fällt Torhüter Rüstü definitv aus, während auf der anderen Seite Emre Belözoglu wieder spielen darf. Weitere Ausfälle bei Fenerbahce sind Volkan, Sow und Alex de Souza (nicht sicher). In der Liga trafen sich die Beiden Rivalen bisher 111 Mal und dabei haben die Kanarienvögel die Nase vorne. Fenerbahce ging 41 Mal als Sieger aus dem Derby heraus, Besiktas lediglich 35 Mal. Allerdings kann Besiktas seit sechs Spielen gegen den türkischen Rekordmeister nicht gewinnen und haben heute Abend ein Grund mehr, im Inönü-Stadion Fenerbahce zu bezwingen. Der neue Präsident Fikret Orman und Tayfur Havutcu haben mit Besiktas unterdessen noch keine Sieg feiern können.

Derby ohne "Carsi"- nur Frauen und Kinder am Dolmabahce-Palast

FIFA-Schiedsrichter Firat Aydinus wird die spannende Partie ab 19.00 Uhr MEZ leiten. Für männliche Fans und die Fangruppierung "Carsi" ist der Gang ins Stadion nicht erlaubt. Aufgrund der PFDK-Sanktion dürfen nur Frauen und Kinder im Stadion sein und Besiktas unterstützen.