Der Rekordmeister hat am Abend die angeschalgenen Schwarzen Adler mit 2:1 geschlagen. Besiktas gab die Führung aus der Hand und verlor am Ende unglücklich.

Auch im dritten SüperFinal-Spiel bleiben Kocaman und Co. ohne Punktverluste. Besiktas hat hingegen unter Fikret Orman und Tayfur Havutcu auch das dritte Spiel verloren und bleibt nun auch im Rennen um den 3. Platz nur ein ungefährlicher Verfolger. Mit Egemen Korkmaz gingen die Adler in der 54. Minute in Führung, ehe der Abwehrchef in der 84. Minute ins eigene Tor traf und Fenerbahce den Sieg schenkte.

Fenerbahce dominiert erste Hälfte

Mit 13 Gelben Karten verdeutlichten die Spieler die Wichtigkeit der Partie und erschwerten Halis Özkahya den Abend. In der Anfangsphase hatte Fenerbahce den offensiveren Zug zum Tor, unter anderem mit Stoch und Baroni. In der 27. Minute wäre Rüstü fast geangelt worden, denn Baroni traf per Freistoß an die Latte. Besiktas konnte nur in der 43. Minute eine Chance auf den Führungstreffer kreieren. Kavlak schloss aber zu schwach ab.

Egemen erlöst die Adler – Stoch antwortet eiskalt

In der zweiten Halbzeit bot Fenerbahce mehr Tempo und wollte die Führung erzwingen. In der 46. Minute musste Rüstü den Schuss von Stoch abwehren. Nur sechs Minuten später bediente Ziegler Caner, der aber an Rüstü scheiterte. Fenerbahce hatte zwei Tore verpasst, während die Adler bei einem Eckball sich freuen durften. Toraman legte auf Egemen ab der leicht einnetzen konnte. Nur drei Minuten später versenkte Stoch die Kugel per Freistoß im Tor und markierte das 1:1. Besiktas konzentrierte sich auf Konterchancen und zog sich teilweise zurück. So wurde es in der 75. Minute gefährlich, als Fernandes Quaresma bediente. Der Portugiese scheiterte aber an Volkan.

Korkmaz trifft in die eigene Maschen – Fenerbahce freut sich über drei Punkte

Gegen Ende der Partie traf Egemen Korkmaz nach dem Zuspiel von Gökhan Gönül in das eigene Tor. Beim Klärungsversuch köpfte der Torschütze unglücklich an Rüstü vorbei. Besiktas gab auch den einen wichtigen Punkt aus der Hand und bleibt auch nach dem 3. Derby ohne einen Sieg.

Video zum Artikel

httpv://www.youtube.com/watch?v=YJyQd_yk68A